Frankfurt Main Finance Cup

 

Termin: Sonntag, 10. August 2014. Anstoß 15.30 Uhr

Klares Bekenntnis des Finanzplatzes zu Stadt und Region

Mit einem Freundschaftsspiel von Eintracht Frankfurt gegen den vielfachen italienischen Meister und UEFA Champions League Sieger von 2010, Inter Mailand, wird der „Frankfurt Main Finance Cup“ seine Premiere feiern. Die Bestbesetzung beider Mannschaften ist garantiert.

weitere Informationen

4. FinanzplatzFrühstück: Indian economic and monetary policy

Die Anmeldung für das 4. FinanzplatzFrühstück ist online. Referentin wird Arundhati Bhattacharya, Chairman der State Bank of India sein.

Montag
25. August 2014 
8:00 – 10:00 Uhr

im Sitzungssaal der
Deutsche Bundesbank
Hauptverwaltung in Hessen
Taunusanlage 5
60325 Frankfurt am Main

Die Anmeldung ist noch bis zum 21. August möglich.
Begrenzte Teilnahmeanzahl von 30 Personen.
Die Veranstaltung wird in Englisch gehalten.

Jetzt anmelden

Think Asia, Think Hong Kong

Think Asia, Think Hong Kong: Unter diesem Motto erwarten Sie unter anderem kompakte Vorträge von bekannten Referenten aus Hongkong sowie deutsche Redner, die aus lokaler Sicht Einblick geben und praxisrelevante Aspekte aufzeigen. weiterlesen

Das neue BGH-Urteil zur Aufklärung über Provisionen

Der Bundesgerichtshof hat mit seinem Urteil vom 3. Juni 2014 die Aufklärungspflicht von Banken über Provisionen auf eine neue Grundlage gestellt. Mehr dazu im Newsletter von KWM SJ Berwin

Wirtschaftsdelegationsreisen

Im Rahmen der Förderung der Außenwirtschaft und des hessischen Standortmarketings führt das hessische Wirtschaftsministerium Delegationsreisen und Informationsbesuche in ausgewählte Zielmärkte durch. weiterlesen

CFS-Index bricht Aufwärtstrend ab

Die Finanzinstitute und Dienstleister am Finanzstandort Deutschland konnten die positiven Ergebnisse vom Jahresbeginn im zweiten Quartal 2014 nicht fortschreiben. Der CFS-Index, der dreimonatlich die Verfassung der deutschen Finanzbranche abbildet, fiel im zweiten Quartal 2014 um 2,7 auf 112,5 Punkte.

Das Jahrbuch 2014: Cui Bono?

Frankfurt Main Finance präsentiert sein Jahrbuch 2014, das sich mit dem Thema finanzieller Verbraucherschutz befasst. Staatlicher Schutz versus eigene Verantwortung sind die zur Diskussion stehenden Schlagworte. Der Frage nach geeigneten Mitteln und richtigem Maß im finanziellen Verbraucherschutz geht dieses Jahrbuch nach.

Jahrbuch 2014: Qualität statt Glücksspiel

Die Finanzkrisen in den vergangenen Jahren haben das Vertrauen der Anleger erschüttert. Und hierfür kann nicht allein die Marktentwicklung verantwortlich gemacht werden. Viele Fonds kommen nicht annähernd an ihre Benchmark heran und enttäuschen. zum Beitrag

Jahrbuch 2014: Klarheit und Transparenz

Immer genau und verlässlich wissen, was drin ist. Das gilt auch für Portfolios. Besonders, wenn es darum geht, Vermögen langfristig zu erhalten und zu vermehren. zum Beitrag

Jahrbuch 2014: Börsen sichern Fairness

Der Verbraucherschutz am Kapitalmarkt wird gerade auch durch Transparenz und Clearing gewährleistet. zum Beitrag

Jahrbuch 2014: Richtlinien ersetzen nicht Verantwortung

Am Kreditmarkt sind Wissen und Routine höchst ungleich verteilt. Den – nicht immer, aber oft – unzureichend informierten Kreditnehmern stehen erfahrene Bankberater gegenüber, die ihr Metier profund beherrschen. Aus ihrem Erfahrungs- und Wissensvorsprung resultiert für die Banken eine besondere Verantwortung. zum Beitrag

Studien zu grenzübergreifenden IPOs

Baker & McKenzie hat zusammen mit MergerMarket und PwC jeweils Studien zum Thema von grenzübergreifenden Börsengängen (Cross-Border Listings) veröffentlicht. Chinesische Emittenten sind hierbei hervorzuheben, da sie sich in der letzten Zeit besonders an das Cross-Border Listing gewagt haben, was auch an der Frankfurter Börse zu sehen ist.

zum Beitrag

Serie: Macher am Finanzplatz

Über 250 Banken gibt es in Frankfurt, Banken und Versicherungen beschäftigen hier mehr als 70 000 Menschen. Aber was genau tun die eigentlich? Eine Reihe von BILD Frankfurt und Frankfurt Main Finance e.V. erklärt's.

Zur Reihe "Macher am Finanzplatz"

Mister Finanzplatz

Lutz Raettig, Sprecher des Präsidiums von Frankfurt Main Finance, im Portrait in der €uro am Sonntag.

zum Artikel

Frankfurt Main Finance auf Twitter

Die Toolbox: Der Finanzplatz Frankfurt auf einen Blick!

Besonders beliebt

TYPO3 Cumulus Flash tag cloud by TYPO3-Macher - die TYPO3 Dienstleister (based on WP Cumulus Flash tag cloud by Roy Tanck) requires Flash Player 9 or better.

Finanzplatz-Modell

Frankfurt ist ein gefragter Partner für aufstrebende Finanzzentren aus aller Welt. Alle Unternehmen am Finanzplatz Frankfurt können dies nun systematisch für ihre Geschäftsentwicklung nutzen – indem sie sich in die Datenbank „Frankfurt – Partner for Growing Financial Centers“ eintragen.

mehr zu Datenbank und Finanzplatzmodell